Strom sparen ist gut für den eigenen Geldbeutel und schont auch unsere Umwelt. Wer Strom sparen möchte kann sein Verhalten im Alltag ändern sowie über die Modernisierung einiger Geräte nachdenken.

LED-Lampen

Alle Lampen sollten auf moderne LED-Technik umgerüstet oder erneutert werden. Herkömmliche Energiesparlampen (Kompaktleuchtstofflampen) gehören zu den Quecksilberdampf-Niederdrucklampen und können mit ihrem Energiesparpotential nicht mit den LED-Leuchtmitteln mithalten. Sie haben einen höheren Energieverbrauch und wie man am Namen schon erkennen kann enthalten diese Lampen Quecksilber, das bei einer Beschädigung austreten kann. Wer seine Lampen gegen neue LED-Leuchten austauschen möchte sollte darauf achten das es möglich ist die Leuchtmittel auszutauschen. Lampen bei denen man die Leuchtmittel austauschen kann haben immer eine Fassung, also z.B. E27, E14, GU10 etc. Einige Hersteller verwenden fest verbaute LEDs die bei einem Defekt nicht ausgetauscht werden können. Zwar ist die Lebensdauer mit bis zu 100.000 Betriebsstunden bei hochwertigen LEDs viel höher als bei der guten bzw. schlechten alten Glühbirne (ca. 1.000 Std. Lebensdauer), dennoch ist ein Austausch einer ganzen Lampe teuer und auch Zeitaufwendig.

 

Stromfresser entlarven und ersetzen

Kühlschränke und Tiefkühltruhen sind in der Regel immer eingeschaltet, gerade bei älteren Geräten lohnt sich die Investition in eine Neuanschaffung relativ schnell. Eine Kühl-Gefrierkombination mit der Energieeffizienzklasse A+++ hat einen Jahresverbrauch von etwa 160 kWh, eine alte Kühl-Gefrierkombination ohne Energielabel hat etwa 550 kWh Jahresverbrauch. Bei einem Strompreis von 27,0 cent/kWh sind das 148,50 € pro Jahr für den alten, gegenüber 43,20 € für den neuen. Das ergibt einen Ersparnis von 105,30 € pro Jahr. Wer alle Stromfresser genau aufspühren will sollte sich ein Stromzähler für Steckdose (Wattmeter oder Energiekosten-Messgerät) zulegen. Diese lassen sich zwischen Steckdose und Endgerät schliessen und sind schon ab ca. 15,00 € erhältlich.

 

Stand-By-Modus abschalten

Viele Geräte verbrauchen auch im Stand-By-Modus einiges an Energie, einige bis zu 3 Watt. Entweder die entsprechenden Geräte bei längerem Nichtgebrauch ausgeschalten oder gleich eine Mehrfachsteckdose mit Schalter anschliessen. Das bringt insbesonderen bei Computern mit vielen externen Endgeräten relativ viel.

 

Kochen und Backen

Beim Kochen und Backen besteht ein hohes Einsparpotential. Der Backofen muss nicht für jede Pizza voll vorgeheizt werden, das frühzeitig abschalten der Herdplatte reicht oftmals aus um mit der vorhandenen Restwärme die Speisen fertig zu garen. Pfannen und Töpfe deren Unterseite nicht mehr plan auf der Kochfläche aufliegen austauschen, die Wärme der Herdplatte kann nicht mehr ordentlich übertragen werden. Ebenso Pfanne und Töpfe mit eingebrannter Unterseite reinigen.

 

Kühlschränke und Tiefkühltruhen

Stellen sie die Temperatur von Kühlschränken und Tiefkühltruhen nicht zu tief ein. Für Kühlschränke reicht eine Temperatur von +7 Grad und bei Tiefkühltruhen sind es -18 Grad. Außerdem Tiefkühlschränke und Fächer regelmäßig abtauen und keine unnötigen Dinge im Kühlschrank lagern, das spart nochmal zusätzlich Energie.

 

Spülmaschinen

Spülmaschinen bitte nur voll gefüllt laufen lassen, grobe Verschmutzungen vorher entfernen. Viele Spülmaschinen haben einen Sparmodus [Eco-Modus], in dem nocheinmal Wasser und Strom gespart wir.

 

Heizen mit Strom

Wer mit Strom seine Wohnung heizt verschleudert sein Geld. Unbedingt nach Alternativen umsehen. Im Winter lieber einen Pulli mehr anziehen und dafür die Heizung etwas runterdrehen, denn jedes Grad mehr Raumtemperatur erhöht die Kosten.

 

Augen auf beim Computer kauf

Ein neuer PC oder Laptop wird oft wegen höherer Rechenleistung gekauft, doch hohe Rechenleistung bedeutet auch höheren Stromverbrauch.


Sparen Sie nicht am falschen Ende

Achten Sie bei Neuanschaffungen von Elektrogeräten nicht nur auf den günstigsten Preis. Günstige Geräte haben oft einen höheren Verbrauch [das liegt an die Qualität der verbauten Teile] und gehen schneller Kaputt. Das kostet auf Dauer nicht nur mehr Geld, sondern belastet auch die Umwelt unnötig.





Werde Ben & Jerry's-Tester. Mit etwas Glück erhältst Du 3KG Eiscreme! Abzuholen bei: Edeka, REWE oder Real:

Werbung